Gordon Welters

Erfurt, 22.07.2005 - Unter dem Motto Fuer Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Natur fand das 1. Sozialforum in Deutschland statt. Vom 21. bis zum 24. Juli diskutierten mehrere tausend Teilnehmer aus der ganzen Bundesrepublik zu den Themenschwerpunkten um: Arbeitswelt und Menschenwuerde, Menschenrechte und politische Teilhabe, Globalisierung und die Rolle Deutschlands in der Welt, eine lebenswerte Welt - anders leben und EU-Europa - In welcher Verfassung sollte es sein. Das Sozialforum in Erfurt ist Teil des Weltsozialforums. Initiativen und Einzelpersonen aus sehr unterschiedlichen Spektren wie christlichen Initiativen, der Oekologiebewegung, Dritte-Welt-Projekten ueber Anti-Hartz-Netzwerke, Arbeitslosenorganisationen und Gewerkschaften bis hin zu feministischen Gruppen, Fluechtlings- und MigrantInneninitiativen, Autonomen... beteiligten sich an der Organisation und Durchfuehrung des Sozialforums. Insgesamt trugen rund 250 Unterstuetzerorganisationen den Kongress mit ueber 300 Veranstaltungen und Kulturbeitraegen.

22.07.2005


Alle Beiträge der vergangenen Jahre von Gordon Welters