Guido Bergmann

Philipp Freiherr von Boeselager und seine Frau Rosy besuchen vor dem oekumenischen Gottesdienst zum 60. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler am Dienstag (20.07.2004) in der Gedenkstaette Ploetzensee in Berlin einen Raum, in dem ein Kranz der Stadt Berlin und Blumen-Gebinde unter den Decken-Haken liegen. Von Boeselager hatte als junger Offizier den Sprengstoff fuer das Attentat besorgt, bei der folgenden Saeuberungswelle blieb er unentdeckt. Ploetzensee ist eine der historischen Schauplaetze der Hauptstadt, an denen an die Attentaeter erinnert wird, die den Umsturzversuch vom 20. Juli 1944 mit ihrem Leben bezahlten. Foto: Guido Bergmann dpa/lbn

20.07.2004


Alle Beiträge der vergangenen Jahre von Guido Bergmann